Subject: AW: Wird die Missbilligung des Pressrats zu Verbesserungen führen?
From: Walter Keim
Date: Wed, 16 Nov 2005 17:55:40 +0100
To: "Schlichte, Doris"
CC: Presserat
BCC: kontakt@die-aktuelle.de, doris.schlichte@burda.com, fvogel@bauermedia.com, iglas@bauermedia.com, info@bild.t-online.de, kontakt@klambt.de, presse@burda.com, peter.kulig@klambt.de, steffi.mueller@klambt.de, stephanie.huettenberger@klambt.de, stephanie.huettenberger@klambt.de, volker.kithil@klambt.de, anne.hoffmann@klambt.de, michaela.lohse@klambt.de, "walter.keim@gmail.com"

på norsk om samme sak: http://home.broadpark.no/~wkeim/files/skandalepresse.htm

Sehr geehrte Frau Schlichte,

ich danke Ihnen, dass Sie meine Mail zur Kenntnis genommen haben. Gerne erkläre ich den Hintergrund.

Ich stimme Ihnen zu, dass gemäß § 15 der Beschwerdeordnung keine Plicht zur Veröffentlichung besteht. Wenn Sie allerdings die Geduld aufbringen bis zum Punkt C. Ergebnis der Begründung der Beschwerde:  http://home.broadpark.no/~wkeim/files/051107dp.pdf zu lesen steht da:

"Nach § 15 der Beschwerdeordnung besteht zwar keine Plicht zur Veröffentlichung abzudrucken. Als Ausdruck fairer Berichtererstattung empfielt der Beschwerdeausschuss jedoch eine solche redaktionelle Entscheidung".

Wenn ich Sie darum bitte eine solche redaktionelle Entscheidung durchzusetzen, so vor allem wegen des sehr viel höheren ethischen Standards in Norwegen, das in der Reaktion der Königsfamilie. «Die Königsfamilie ist empört, dass die Blätter mit Mette-Marits Sohn ein Kind ins Zentrum stellen.»: siehe http://www.netzeitung.de/medien/337366.html nicht zu überhören ist. Ich habe mich jedefalls dafür eingesetzt, dass zusätzlich auch der Presserat Verbesserungen vornimmt: http://home.broadpark.no/~wkeim/files/0510dp.htm um den Schutz von Kindern zu verbessern.

Selber bin ich ja auch diesem Kulturunterschied ausgesetzt: http://home.broadpark.no/~wkeim/informationsfreiheitsgesetz.htm (Deutschland liegt bei der Informationsfreiheit 230 Jahre hinter Schweden) und habe mich nicht gescheut 12 Petitionen an Bundesländer zu schreiben: http://home.broadpark.no/~wkeim/files/petition_bl.htm nachdem der Bundestagspräsident meine Petition aus dem Jahre 2001 endlich am 22.12.04: http://home.broadpark.no/~wkeim/files/041222btp.pdf Bundekanzler Schröder zur Berücksichtigung zugeschickt hat. Das alles um meine Besuche in Deutschland (zu denen ich verpflichtet bin) angenehmer zu gestalten.

Leider unterstüzt mich die Presse fast gar nicht: Ich muss halt alles selber machen.

Zum Schluss danke ich Ihnen für Ihre Aufmerksamkeit.

Mit freundlichen Grüßen

Walter Keim
Wird die Missbilligung des Pressrats zu Verbesserungen führen?: http://home.broadpark.no/~wkeim/files/0510dp5b.htm
Wird der Presserat seine Arbeit verbessern?: http://home.broadpark.no/~wkeim/files/0510dp.htm


Schlichte, Doris wrote:

Sehr geehrter Herr Keim,

vielen Dank für Ihr Mail vom 14.11.05, das ich gerne zur Kenntnis genommen habe, aber leider nicht ganz verstehe:

Die Beschwerdeordnung des Deutschen Presserates regelt Abdruckpflichten nur für offizielle Rügen. Eine solche wurde aber gerade nicht ausgesprochen.

Mit freundlichen Grüßen

Doris Schlichte
Sekr. Chefredaktion
FREIZEIT REVUE/FREIZEIT SPASS
Am Kestendamm 1
77652 Offenburg
Tel.: 0781-84 2264
Fax: 0781-84 2034
mailto: doris.schlichte@burda.com

 

----------
Von:     Walter Keim
Gesendet:     Montag, 14. November 2005 20:09 Uhr
An:     kontakt@die-aktuelle.de; Schlichte, Doris; fvogel@bauermedia.com; iglas@bauermedia.com; info@bild.t-online.de; kontakt@klambt.de; Hubert Burda Media Presse-Kommunikation
Cc:     Presserat
Betreff:     Wird die Missbilligung des Pressrats zu Verbesserungen führen?

On same subject in English: http://home.broadpark.no/~wkeim/files/skandalepresse-en.htm

Offener Brief

Walter Keim, Email: walter.keim@gmail.com <mailto:wkeim@broadpark.no>
Torshaugv. 2 C
N-7020 Trondheim, den 12. 11. 2005


An die Redaktionen
«die aktuelle, «das neue» (Bauer Media KG), 7 Tage» (Klambt Verlag), «Frau mit Herz» (Klambt Verlag) und «Freizeitspaß» (Burda).

Betreff:  Beschluss des Pressrats BK2-106-110/05
Brief siehe: http://home.broadpark.no/~wkeim/files/0510dp5b.htm


-- 
Walter Keim
Are some of the judges in Berlin hillbillies?: http://home.broadpark.no/~wkeim/files/vg-051112-en.htm
Promotion of Human Rights in Germany: http://home.broadpark.no/~wkeim/files/echr-complaint.htm, http://home.broadpark.no/~wkeim/files/un-0509.htm and http://home.broadpark.no/~wkeim/files/petition-hr.htm
Complaint agianst German scandal press: http://home.broadpark.no/~wkeim/files/skandalepresse-en.htm
OSCE will monitor access to public documents: http://home.broadpark.no/~wkeim/files/osce-050106.htm
Who invites the Human Right Commissioner to Germany?: http://home.broadpark.no/~wkeim/files/coe-031128.htm


[Klatschpresse]    [Informationsfreiheit]     [Zurück zu allen Petitionen]     [Menschenrechte in Deutschland]     [Rechtsberatungsgesetz]    [Verwaltungsstreitsache]     [Zur Homepage]